Blog Bloggen und rechtliche Konsequenzen

Ein Thema das jeden Blogger interessiert. Wie siehts mit den juristischen Konsequenzen aus, wenn "ich" schreibe das das Produkt X der Firma Y Schrott ist oder das Essen im Restaurant Z kalt war? Und wie verhalte ich mich bei einer Abmahnung. Udo Vetter hat Antworten zu diesen Fragen in seinem Law Blog zusammengefasst.

Sie sollten daran denken, dass in unserem Land Meinungsfreiheit herrscht. Wer also seine persönliche Überzeugung äußert, ist eher auf der sicheren Seite. Also zum Beispiel: Ich finde XY zu teuer, dass Essen dort schmeckt mir nicht. Den Ton des Mitarbeiters habe ich als aufdringlich empfunden. Die Grenze bildet die bloße Schmähkritik, das heißt der Versuch, jemanden grundlos in den Schmutz zu ziehen.

» law blog: Bedrohte Blogger